top of page

Vereinsabend Jänner 2024

In einer lockeren Runde fand am 31. Januar 2024 der monatliche Vereinsabend im Vereinshaus statt, zu dem sich rund 30 Mitgliederinnen und Mitglieder eingefunden hatten. Michael Blüml berichtete von dem aktuellen Sebastianibewerb, bei dem eine hohe Anzahl von Teilnehmern mit sehr guten Leistungen glänzte. Selbstverständlich gab es dafür wohlverdiente Medaillen und Urkunden, die Heinz Fessl überreichte. Einen umfassenden Bericht zum Luftpistolen-Programm des nächsten Halbjahres lieferte Walther Ernst und warb noch einmal besonders für das LP5-Training jeden zweiten Samstag im Monat ab 14 Uhr. Zu diesem Training sind alle LP5-Besitzerinnen und -Besitzer mit ihren fünfschüssigen Luftpistolen eingeladen, aber auch Interessenten ohne eigene LP5 können teilnehmen, da einige Leihwaffen im Bestand des Vereins sind.

Oskar Nawratil teilte Details zu den Bogenschieß-Aktivitäten der nächsten Zeit mit und wies speziell auf die monatliche Schnupperstunde für Einsteiger hin, jeden ersten Sonntag im Monat vormittags. Zudem gibt er spezielle Einzelkurse, wie etwa „Mentales Training“ am 2. März für Sportschützen und Luftschützen, was auf der Homepage ausführlich beschrieben ist.

Ein herzliches Willkommen galt an diesem Abend den neuen Mitgliedern Carla Hahn, Christian und Reinhard Stöger sowie Nikolas Wagner, die nach erfolgten Sicherheitsschulungen an diesem Abend ihren Mitgliederchip überreicht bekamen. Selbstverständlich wurden allen Mitgliedern unseres Vereins, die im Januar Geburtstag hatten, immerhin eine äußerst hohe Zahl, obligatorisch mit dem Geburtstagsvideo gratuliert. Die anwesenden Geburtstagskinder hatten einen süßen Vorteil: Sie durften sich über ein Stück Schokokuchen mit einer richtigen Kerze freuen – schließlich muss man Geburtstage ja mit einem gewissen Maß an Glamour zelebrieren.

Mit aufmunternden Worten wiesen Heinz Fessl und Michael Blüml auf den bevorstehenden Faschingsumzug in Rappoltenkirchen am 10. Februar 2024 hin, Treffpunkt ist um 13 Uhr, Umzug um 14 Uhr. Der Verein ruft dazu auf, nicht nur zuschauend am Straßenrand zu stehen, sondern sich aktiv auf dem eigenen Wagen niederzulassen in einem Kostüm nach Wahl. Eine prima Gelegenheit, unser lokales Engagement auf die Straße zu bringen und auf unterhaltsame Weise die Aufmerksamkeit auf unseren Verein zu lenken.

Neben all den Informationen an diesem Abend kam auch das leibliche Wohl nicht zu kurz: Frankfurter, Debreziner, Semmeln und Krapfen waren eine gern gesehene Verpflegung. Der Vereinsabend bot somit nicht nur die Gelegenheit, Einblicke in die aktuelle Vereinsarbeit zu erhalten, sondern schaffte auch Raum für einen freundschaftlichen Austausch unter den Mitgliedern.



64 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page